POP 69 – Räum Dich auf

BCT Podcast

CCLM - Christus Centrum Limburg
POP 69 - Räum Dich auf
/

Shownotes

POP 69 – Räum Dich auf! vom 01.07.2020

Mehr über uns, Iris und Bernd C. und unsere Bücher (inklusive Shop): 

www.my-qt.de

Mehr über unsere Kirche, das Christus Centrum Limburg: 

www.cclm.de

Das komplette Skript finden Sie in den Shownotes unseres Podcasts (Youtube gibt hier für leider nur 5000 Zeilen für frei)!!

1. Thema des Tages – Räum dich auf!

Wie geht es Deinem Herzen?

Lukas 4, 18 – 19: „»Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat, den Armen frohe Botschaft zu verkünden; er hat mich gesandt, zu heilen, die zerbrochenen Herzens sind, Gefangenen Befreiung zu verkünden und den Blinden, dass sie wieder sehend werden, Zerschlagene in Freiheit zu setzen, 19 um zu verkündigen das angenehme Jahr des Herrn.«“

Sei mutig, und achte auf dein Herz! Jesus ist extra für Dich gekommen, damit er Deinen inneren Menschen wieder heil machen kann.  

Gott der Heilige Geist möchte Dein Tröster und Ratgeber sein und in Gottes Wort findest Du ganz viel Werkzeug, was Dir weiterhilft.

Von John und Paula Sandford habe ich viel gelernt, insbesondere ihre Zusammenfassung des Themas der 3 Gesetze im Bereich Seelsorge:

  1. Unser Leben wird in all den Bereichen, in denen wir unsere Eltern ehren können, gelingen und es wird in all den Bereichen nicht gelingen, in denen wir unsere Eltern nicht ehren können.
  2. Wir werden in all den Lebensbereichen Schaden erleiden, in denen wir anderen unser Urteil zugemessen haben
  3. Wir werden hundertprozentig das ernten, was wir säen.

Die Sandfords sagen: Wir erachten diese Gesetze als die vollmächtigsten Schlüssel, die Gott seinem Volk zur Heilung von Beziehungen in die Hand gegeben hat. Diese drei Gesetze sind die Grundlage fast unserer gesamten Seelsorge.

  • Vergebung, Buße, Loslassen und neues Aussäen sind die Wege, die uns in die Freiheit führen!
  • Das Leben ist nicht fair und wir alle hatten Eltern, die Fehler gemacht haben. Und auch als Erwachsene erleben wir Dinge, die uns dazu bringen können, Lügen zu glauben.
  • Z.B. die Lüge, ich bin nicht so wertvoll wie andere!
  • Oder: ich werde im Leben niemals erfolgreich sein.
  • Zweitens erzeugen negative Erlebnisse auch Wunden in uns und viele tragen den gleichen Schmerz seit vielen Jahren mit sich herum
  • In der Gebetsseelsorge, wenn wir die Werkzeuge des Sozo anwenden, finden wir Heilung für unser Herz, wenn wir unsere Beziehung zum dreieinigen Gott untersuchen. 
  • Hier habe ich gelernt: Sünde ist nicht das eigentliche Problem. Sünde ist vielmehr das Symptom aber nicht die Wurzel.
  • Z.B. ein Mann, der nicht von seinem Vater in seiner Identität bestätigt wurde. Er sucht nach Ersatz-Bestätigungen seiner Männlichkeit. Z.B. bei anderen Frauen und begeht Ehebruch.
  • Oder eine Frau, die nur von ihrem Vater gelobt wurde, wenn sie herausragende Leistungen erbracht hat. Sie wird sich selbst zutiefst verurteilen, wenn sie Aufgaben nur mittelmäßig erfüllt und keine Perfektion erreicht. 

„Sozo“ wird 110 mal im NT verwendet, kommt aus dem Griechischen und bedeutet ursprünglich „erretten“ oder „heilen“, „wiederherstellen“. 

Römer 10, 9:

„Denn, wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du SOZO (gerettet).“

Matthäus 9, 22

„Da wandte sich Jesus um und sah sie und sprach: Sei getrost, meine Tochter, dein Glaube hat dir SOZO (geholfen) und die Frau wurde SOZO (gesund) zur selben Stunde.“

In der Heilung unserer Beziehung zum dreieinigen Gott, heilen auch unsere inneren Wunden und wir können Lügen ablegen, die wir geglaubt haben:

  • Gott der Vater (irdischer Vater): Sicherheit, Versorgung, Identität
  • Jesus (Freunde, Geschwister,…): Gemeinschaft, Freundschaft
  • Heiliger Geist (Mutter): Trost, Ernährung, Lehre
Hoffnung ist der Boden, in dem Glaube wachsen kann. Hoffnung ist, die freudige Erwartung von etwas Gutem! Jeder Bereich im Leben, wo wir keine Hoffnung haben, ist von einer Lüge beeinflusst. (Bill Johnson)

Wenn du Unterstützung suchst, bieten wir dir diese Woche einmalig an, Dich zu melden, damit wir Dich mit einem unserer Mitarbeiter connecten für ein persönliches Beratungsgespräch bzw. ein Sozo-Gebetsseelsorgeangebot. Bei Interesse sende bitte eine Email an pastorin@cclm.de

Bevor Bernd uns jetzt in ein Hingabegebet an Jesus leitet, möchte ich Euch noch eine Geschichte vorlesen:

„Vor einigen Jahren war ich im Gebet und meditierte über die Gegenwart Gottes. Plötzlich hatte ich eine Vision: Ich sah mich selbst im Schneidersitz auf dem Boden sitzen in einem Raum, den ich als königlichen Vorhof wahrnahm. Der Raum war sehr groß, ich kann mich nicht erinnern, dass ich Wände sehen konnte. Überall war Licht und alles erschien so strahlend.

Ca. 6 m vor mir sah ich Gott den Vater auch im Schneidersitz auf dem Boden sitzend. Er hatte einen großen Ball, den Er mir zuwarf und ich wusste, ich sollte ihn fangen. Ich musste mich sehr anstrengen und er sprang fast an mir vorbei, aber ich packte ihn. Er sagte mir, ich solle den Ball zurückwerfen.

Als ich ein Kind war, hatte man mir beigebracht, wie man ordentlich mit dem Ball spielt innerhalb des Hauses. Du sitzt mit geöffneten Beinen da und schubst den Ball vorsichtig über den Boden, damit du sicherstellst, dass er nicht aufprallt und irgendetwas umwirft. Daran dachte ich während ich den Ball sehr bedächtig zu ihm hinrollen ließ. 

Er sah mich mit einem komischen Blick an und fragte: „Hast Du Angst, dass Du etwas kaputt machen könntest?“ Während er das sagte, fiel mir eine wunderschöne, kunstvolle Vase auf, die ein bißchen hinter Ihm auf seiner rechten Seite stand. Er holte aus und stieß sie leichtfertig von der Säule auf der sie gestanden hatte. Als sie auf dem Marmorboden aufschlug, zerbrach sie in tausend Teile!

Er behielt mich im Blick während er seine Hand dorthin ausstreckte, wo all die Scherben auf dem Boden lagen. Ich sah zu und beobachtete, wie all die Einzelteile zueinander glitten und sich wieder zu genau derselben perfekten Vase erhoben, die sie vorher gewesen waren. Sie sah vollkommen aus, ich konnte keinen einzigen Bruch erkennen. 

Als er nun die Vase, die wieder ganz gemacht worden war, zurück auf ihre Säule stellte, behielt er weiter Blickkontakt mit mir und sagte schelmisch: „Es ist ja nicht so, dass ich Sachen nicht reparieren kann.“

Dieses Erlebnis gab mir die Zuversicht, im Glauben Risiken einzugehen und Gott ganz nachzufolgen. Denn nun wusste ich, es gibt keinen einzigen Fehler, den ich machen könnte, mit dem Seine Gnade nicht zurecht käme!“

(John E. Thomas, Präsident von „Streams Ministries International“)

2. Übergabegebet

Bete folgendes Gebet um in Gottes Jesus Christus bewusst zum Herrn Deines Lebens zu machen:

Herr Jesus, ich glaube, dass Du Gottes Sohn bist. Ich glaube, dass Du auch für meine Sünden und Fehler am Kreuz gestorben bist. Darum bitte ich Dich: Vergib mir alle meine Lebensschuld. Ich entscheide mich, Dir, Jesus, nachzufolgen. Von heute an, bis zu meinem letzten Atemzug und dann in Ewigkeit. Sei der Herr meines Lebens.

3. Abschluss

Verbinde Dich mit uns!

  • Anmelden zu unseren Newsletter
  • Verbinde Dich mit uns via Facebook und Instagram
  • Abonniere unseren Youtube-Kanal und aktiviere die Glocke.
  • Lass doch einen Like und einen Kommentar da und 
  • Teile diese Sendung in Deinen Sozialen Netzwerken.

Neues Gewinnspiel: 

  • 2 x je ein Paket mit CCLM-Tasche, Schlüsselanhänger und Gesichtsmaske 
  • 1 x Gemeinde-T-Shirt des CCLM
  • Schreibe einfach in die Kommentare, welcher POP für Dich der wichtigste war. 
  • Jeder, der hier mitmacht und bis zum kommenden Sonntag (5. Juli) Entsprechendes in die Kommentare der POP`s 68 bis 71 schreibt, nimmt an der Verlosung am kommenden Dienstag teil.

Sei live dabei:

Schalte Dich live zu unserem Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr: cclm.de/live: mit Iris.

Übrigens: Herzlichen Dank für alle, die in den letzten Wochen Spenden auf unser Konto überwiesen haben. 

  • Die Hälfte unserer Einnahmen kam immer aus den Gottesdiensten. Ihr hälft uns, hier die laufenden Kosten zu decken und ermöglicht auch diesen POP.
  • Wer hier investieren möchte, kann es über diese Bankverbindung tun:

Christus Centrum Limburg

IBAN: DE05 5105 0015 0535 1851 66

Swift-BIC: NASSDE55

Sieh oder höre Dir hierzu unbedingt folgende Predigten an (einfach draufklicken): 

Egal was gerade so los ist, verliere die eine große Wahrheit nie aus Deinen Augen: Gott ist Schuld an allem Guten in Deinem Leben!