POP 56 – Geisterjäger

BCT Podcast

CCLM - Christus Centrum Limburg
POP 56 - Geisterjäger
/

Shownotes

POP 56 – Geisterjäger – Teil 1 vom 09.06.2020

Mehr über uns, Iris und Bernd C. und unsere Bücher (inklusive Shop): 

www.my-qt.de

Mehr über unsere Kirche, das Christus Centrum Limburg: 

www.cclm.de

1. Thema des Tages – Geisterjäger – Teil 1 – Erjage Dein geistliches Leben

1. Wir sind Geist

1. Erkenne Deine geistliche Identität

Und Gott sprach: Lasst uns Menschen machen nach unserem Bild, uns ähnlich; die sollen herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel des Himmels und über das Vieh und über die ganze Erde, auch über alles Gewürm, das auf der Erde kriecht! Und Gott schuf den Menschen in seinem Bild, im Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie.(1Mo 1,26-27)

  • Das waren die ersten Worte die Adam hörte, als er zum ersten Mal seine Augen aufschlug.
  • Es waren Worte des Segens.
  • Sein Auftrag sollte weit über den Garten Eden hinausreichen. Er sollte die ganze Erde füllen und über sie herrschen.
  • Gott machte Adam ihm nicht etwas ähnlich, er legte 100% von sich in Adam. Er schuf ihn um zu herrschen und legte alles unter seine Füße (Psalm 8,5-6).
  • Es sind Worte der Identität.

Uns…unserem. Majestätsplurale. In unserem Bild, uns ähnlich… Auswechselbarer Begriffe, die anzeigen, dass der Mensch in natürlicher und moralischer Ähnlichkeit zu Gott geschaffen wurde. Als er sündigte, verlor er die moralische Ähnlichkeit, d.h. seine Sündlosigkeit, während er die natürliche Änlichkeit, d.h. Intellekt, Emotionen und Wille, behalten hat. (RyrieSB)

2. Wir sind Geister!

  • Geist ist, was wir eigentlich sind! Wir sind Geist, haben eine Seele und leben in einem Körper.
  • Das hebräische Wort „Zäläm“ bedeutet Abbild oder Götze. Das ist, was Gott mit unserer Erschaffung bezwecken wollte.
  • Wir sind ein lebendiger, sprechender Geist mit der Fähigkeit zur Multiplikation und dem Auftrag zu herrschen und zu gestalten.

3. Wir leben in einer geistlichen Welt

  • In dieser Welt gibt es Jäger und Gejagte.
  • Das Problem ist, das die meisten der Gejagten nicht wissen, das sie gejagt werden oder wer sie jagt.
  • Sie kennen und verstehen die geistliche Welt nicht.

2. Alles in der Geistlichen Welt hat mit Glauben zu tun.

Lies: Mk 11,23-24

  • Es geht um zwei Dinge: Glauben und Sprechen!
    • Diese zwei entscheiden, wie Du Dein Leben lebst, 
      • ob Du herrschst oder beherrscht wirst, 
      • ob Du erfolgreich sein wirst oder versagst,
      • ob Du oben oder unten bist,
      • ob Du Frieden und Freude besitzt oder in einer emotionalen Achterbahn fährst.

3. Wir sind Jäger!

1. Den richtigen Dingen nachjagen

  • Wer der Gerechtigkeit und Gnade nachjagt, findet Leben, Gerechtigkeit und Ehre. (Spr 21:21 Elb)
  • So lasst uns [ihn] erkennen, [ja,] lasst uns nachjagen der Erkenntnis des HERRN! Sicher wie die Morgenröte ist sein Hervortreten. Er kommt wie der Regen [zu] uns, wie der Spätregen, der die Erde benetzt.” (Hosea 6:3)
  • Jagt dem Frieden mit allen nach und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn schauen wird; (Hebr 12:14)
  • Jaget also der Liebe nach! Doch bemüht euch (daneben) auch um die Geistesgaben, besonders aber um die Gabe der prophetischen Rede. (1. Kor 14:1)
  • …er wende sich vom Bösen ab und tue das Gute, er suche Frieden und jage ihm nach! (1. Petr 3:11)

2. Nachjagen ist eine sehr aktive Tätigkeit!

  • Es erfordert deine volle Konzentration und deinen ganzen Einsatz.
  • Nachjagen geschieht nicht zufällig, sondern gezielt und mit voller Absicht.
  • Ein Jäger bleibt stets auf der Fährte seiner Beute.
  • Nachjagen kostet einen Preis: Bequemlichkeit, Geld, Zeit und zu anderen Dingen „nein“ zu sagen.

3. Paulus der Jäger

Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür, dass ich es ergriffen habe; eines aber [tue ich]: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was vor mir liegt, und jage auf das Ziel zu, den Kampfpreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus. Lasst uns alle, die wir gereift sind, so gesinnt sein;… (Phil 3,13-15a)

  • Paulus reduzierte hier den gesamten Heiligungsprozess auf das schlichte und einfache Ziel, „das eine“ zu tun – nach Christusähnlichkeit zu streben.
  • Der größte und wichtigste geistliche Kampf findet nicht mit Dämonen um uns, sondern in uns selbst statt.

4. Die Mutter aller Jagden

Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, so werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch zuteilwerden. (Joh 15,7)

  • Die bedeutendste Jagd ist, „in IHM“ zu bleiben und IHN in uns zu behalten – beständig!

Heute ging es also darum, wie wir dem Heiligen Geist nachjagen um unsere geistliche Identität festzumachen und anzuwenden.

Wie wir für die andere Art der Geisterjagd gut gerüstet und für die Angriffe des feindes nicht erreichbar sind, davon berichte ich am Donnerstag im zweiten Teil von „Geisterjäger“

Gott hat Dich zu einem König und Priester berufen. Er braucht Dich als einen Leiter in dieser Zeit.

Bist Du bereit, Dich auf diese Aufgabe einzulassen und Dich den Herausforderungen zu stellen?

„Jesus diente mit dem Herzen eines Königs, aber er herrschte mit dem Herzen eines Dieners. Königtum ist meine Identität, zu dienen meine Aufgabe. So bin ich vor Gott also ein Vertrauter. Vor Menschen bin ich ein Diener. Vor den Mächten der Hölle bin ich ein Herrscher, ohne jede Toleranz für ihren Einfluss. Die Weisheit weiß, welche Rolle sie zur richtigen Zeit zu spielen hat. Unser ewiger Lohn hängt nicht davon ab, wie viel Geld wir gemacht haben, wie viele Seelen wir gerettet haben oder wie viele Obdachlose wir gespeist haben. Aller Lohn wird uns aufgrund unserer Treue zu dem zuteil, was Gott uns gegeben oder wozu er uns berufen hat, es zu tun oder zu sein.“ (Aus „Träume mit Gott“ von Bill Johnson, Seite 92-93)

2. Übergabegebet

Bete folgendes Gebet um in Gottes Jesus Christus bewusst zum Herrn Deines Lebens zu machen:

Herr Jesus, ich glaube, dass Du Gottes Sohn bist. Ich glaube, dass Du auch für meine Sünden und Fehler am Kreuz gestorben bist. Darum bitte ich Dich: Vergib mir alle meine Lebensschuld. Ich entscheide mich, Dir, Jesus, nachzufolgen. Von heute an, bis zu meinem letzten Atemzug und dann in Ewigkeit. Sei der Herr meines Lebens.

3. Abschluss

Verbinde Dich mit uns!

  • Anmelden zu unseren Newsletter
  • Verbinde Dich mit uns via Facebook und Instagram
  • Abonniere unseren Youtube-Kanal und aktiviere die Glocke.
  • Lass doch einen Like und einen Kommentar da und 
  • Teile diese Sendung in Deinen Sozialen Netzwerken.

Neues Gewinnspiel: 

  • Zu gewinnen gibt es: 2 x das Hörbuch „Quality Time“ und 1 Großpackung mit 30 kleinen Tüten Chips
  • Lass uns in den Kommentaren der POPs dieser Woche (also die POPs 56 bis 59 vom 9. bis 12. Juni 2020)  einfach eine Sache wissen, die Du durch die Pops der letzten drei Monate mitgenommen hast.
  • Jede Antwort, die in die Youtube-Kommentare der genannten Folgen bis 14. Juni 2020 geschrieben wurde, nimmt an der Verlosung am kommenden Dienstag teil.

Übrigens:

  • Wir denken darüber nach, unsere Lebensgeschichte in ein paar POPs zu erzählen. Wenn Euch das interessiert, lasst es uns bitte ebenfalls in den Kommentaren wissen. Danke.

Sei live dabei:

Schalte Dich live zu unserem Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr: cclm.de/live (Aushang hochhalten): mit Iris: „Schneewittchen – Freiheit von Eifersucht und Neid“

Übrigens: Herzlichen Dank für alle, die in den letzten Wochen Spenden auf unser Konto überwiesen haben. 

  • Die Hälfte unserer Einnahmen kam immer aus den Gottesdiensten. Ihr hälft uns, hier die laufenden Kosten zu decken und ermöglicht auch diesen POP.
  • Wer hier investieren möchte, kann es über diese Bankverbindung tun:

Christus Centrum Limburg

IBAN: DE05 5105 0015 0535 1851 66

Swift-BIC: NASSDE55

Sieh oder höre Dir hierzu unbedingt folgende Predigten an (einfach draufklicken): 

·       Frei von Furcht! – Bernd C.

Egal was gerade so los ist, verliere die eine große Wahrheit nie aus Deinen Augen: Gott ist Schuld an allem Guten in Deinem Leben!