POP 45 – Gut zuhören!

BCT PodcastLeave a Comment

POP 45 – Gut zuhören!
POP Pastors Office Podcast

 
 
00:00 / 40:35
 
1X
 

Shownotes

POP 45 – Gut zuhören!  vom 20.05.2020

Mehr über Iris und mich und unsere Bücher (inklusive Shop): 

www.my-qt.de

Mehr über unsere Kirche, das Christus Centrum Limburg: 

www.cclm.de

1. Thema des Tages – Gut zuhören!

Die Kunst Geistlichen Hörens ist etwas, wovon Jesus sprach, wenn er z.B. in Matthäus 11, 15 sagte: „Wer Ohren hat zu hören, der höre!“

Sprüche 18, 15: „Das Herz des Verständigen erwirbt Erkenntnis, und nach Erkenntnis trachtet das Ohr der Weisen.“

Die Bibel spricht viel über Weisheit und ein Merkmal, das mir aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass jemand der weise ist, besonders belehrbar ist. D.h. anderen gut zuhört und von ihnen lernt.

I. Die biblische Definition von Hören und Zuhören. 

Im Alten Testament beinhaltete das Wort für „Hören“ oder „Zuhören“, „shama“, das physische Merkmal des Hörens, aber es entwickelte die weiterführende Bedeutung von Annahme und Verständnis der gehörten Worte und Gehorsam ihnen gegenüber. Z.B., „…Darauf nahm er das Buch des Bundes und las es vor den Ohren des Volkes. Und sie sprachen: Alles, was der Herr gesagt hat, das wollen wir tun und darauf hören!“ (2. Mose 24, 7).

Im Gebrauch des Neuen Testamentes bezieht sich der griechische Ausdruck auch auf einfaches Hören und Gehorsam, wurde aber oft benutzt um Hören mit Glauben zu bezeichnen. Die Erwartung ist diese, wenn das Evangelium gehört wird, dass darauf mit Glauben und Unterordnung reagiert wird. „Diejenigen die das Wort mit einem guten und edlen Herzen hörten, bewahrten es und brachten Frucht in Geduld.“ (Luk. 8, 15)

II. Die beiden größten Gebote

 „Jesus aber antwortete ihm: Das erste Gebot unter allen ist: »Höre, Israel, der Herr, unser Gott, ist Herr allein; und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Denken und mit deiner ganzen Kraft! « Dies ist das erste Gebot.“ (Markus 12, 29-30)

     Jesus fügt dann ein anderes Gebot hinzu, das nicht in der Sh´ma gefunden wird, sondern aus 3. Mose 19, 18 stammt: „Und das zweite ist [ihm] vergleichbar, nämlich dies:»Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst! « Größer als diese ist kein anderes Gebot.“

     Matth. 22, 40 fügt eine weitere Aussage hinzu: „An diesen beiden Geboten hängen das ganze Gesetz und die Propheten.“

Eine der liebevollsten und heilsamsten menschlichen Handlungen ist also am leichtesten zu erreichen.Warum ist Zuhören so heilsam? Es hat damit zu tun, dass Zuhören Beziehung baut; es hilft uns, uns mit anderen zu verbinden. Es wertschätzt, was sie zu sagen haben.

Die Goldene Regel könnte so angepasst werden: „Höre anderen so zu, wie du selbst wolltest, dass sie dir zuhören.“

Geistliches Zuhören erfordert es, dass wir die andere Person über unser eigenes Bedürfnis gehört zu werden stellen. Es ist gegründet in dem liebevollen Wunsch die Perspektive der anderen Person zu verstehen.

Römer 12, 10: „In der Bruderliebe seid herzlich gegeneinander; in der Ehrerbietung komme einer dem anderen zuvor!“

Diese Form des Zuhörens ist ein konkretes Mittel um „Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung. Gegen solche Dinge gibt es kein Gesetz.“ anzuwenden. (Gal. 5, 22-23)

Geistliches Zuhören ist eine Wirkungsweise göttlichen Charakters. Sie erfordert es, auf den anderen konzentriert zu sein anstatt auf sich selbst.

2. Übergabegebet

Bete folgendes Gebet um Jesus Dein Leben zu geben und ihm ab heute nachzufolgen:

Herr Jesus, ich glaube, dass Du Gottes Sohn bist. Ich glaube, dass Du auch für meine Sünden und Fehler am Kreuz gestorben bist. Darum bitte ich Dich: Vergib mir alle meine Lebensschuld. Ich entscheide mich, Dir, Jesus, nachzufolgen. Von heute an, bis zu meinem letzten Atemzug und dann in Ewigkeit. Sei der Herr meines Lebens.

3. Abschluss

Verbinde Dich mit uns!

  • Anmelden zu unseren Newsletter
  • Verbinde Dich mit uns via Facebook und Instagram
  • Abonniere unseren Youtube-Kanal
  • Lass doch einen Like und einen Kommentar da und 
  • Teile diese Sendung in Deinen Sozialen Netzwerken.

Sei live dabei:

  • Schalte Dich live zu unserem Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr: cclm.de/live (Aushang hochhalten): mit Bernd C.: „Who am I?“

Gewinnspiel:

Wenn Du eine der beiden DVDs „Courageous“ gewinnen möchtest, schreibe bis Samstag, den 23.5.2020 einen Kommentar zu folgendem Thema in einen der Kommentare: „Was ich besonders an meinem Vater schätze ist:…“

Übrigens: Herzlichen Dank für alle, die in den letzten Wochen Spenden auf unser Konto überwiesen haben. 

  • Die Hälfte unserer Einnahmen kam immer aus den Gottesdiensten. Ihr hälft uns, hier die laufenden Kosten zu decken und ermöglicht auch diesen POP.
  • Wer hier investieren möchte, kann es über diese Bankverbindung tun:

Christus Centrum Limburg

IBAN: DE05 5105 0015 0535 1851 66

Swift-BIC: NASSDE55

Sieh oder höre Dir hierzu unbedingt folgende Predigten an (einfach draufklicken): 

·       Frei von Furcht! – Bernd C.

·       Im Bund mit Gott – Bernd C.

Egal was gerade so los ist, verliere die eine große Wahrheit nie aus Deinen Augen: Gott ist Schuld an allem Guten in Deinem Leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.