POP 29 – Ostern! Why?

BCT Podcast

CCLM - Christus Centrum Limburg
POP 29 - Ostern! Why?
/

Shownotes

POP 29 – Ostern! Why? 11.04.2020

1. Geistlicher Impuls:

Johannes 11, 25:

„Jesus spricht zu ihr (Martha, die vor wenigen Tagen ihren Bruder Lazarus verloren hat): Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt;“ 

2. Thema des Tages

     Was an Ostern geschah

  1. Sein Preis

Lukas 22, 63-64:

„Die Männer aber, die Jesus festhielten, verspotteten und misshandelten ihn; und nachdem sie ihn verhüllt hatten, schlugen sie ihn ins Angesicht und fragten ihn und sprachen: Weissage uns, wer ist´s, der dich geschlagen hat?“

Sein Preis war der Tod. Es gibt Äußerungen, z.B. im Koran, die besagen, dass Jesus nicht gestorben sei sondern nach Indien geflohen. Andere Wegerklärungsversuche von Christi Tod und Auferstehung erscheinen angesichts der Fakten genauso absurd wie die muslimische Variante.

  • Der Gewinn

Wie schockiert muss Kaiphas gewesen sein, als er dieses Reißen über seinem Kopf hörte und dann zusah, wie der Vorhang in zwei Hälften geteilt wurde! Das Allerheiligste war durch das Blut Jesu nun zugänglich für jeden!

Nach mehreren Inspektionen gab der römische Offizier Befehl, dass der Stein herabgerollt werden sollten. Während sowohl die Hohenpriester, Ältesten, und römischen Wachen zusahen. Der Offizier versiegelte den Eingang  mit dem Siegel des römischen Statthalters. 

Mk. 16, 2-4: „Und sehr früh am ersten Tag der Woche, als die Sonne aufging, kamen sie (3 Frauen) zu dem Grab.

Und sie sagten zueinander: Wer wälzt uns den Stein von dem Eingang des Grabes?Und als sie aufblickten, sahen sei, dass der Stein weggewälzt war. Er war nämlich sehr groß.“

Ein wichtiges Indiz für uns ist auch, das radikal veränderte Leben der Jünger (Juden) und ihre Bereitschaft für das zu sterben, was sie mit eigenen Augen gesehen und erlebt hatten!

Angesichts der sehr umfangreichen Fakten und Indizien muss man ironisch festhalten, dass es wesentlich mehr Glauben erfordert, den Atheismus mitzutragen, als Jesus von Nazareth das Vertrauen zu schenken!

Die christliche Gemeinde entstand ziemlich unmittelbar nach dem Tod und der Auferstehung Jesu und breitete sich innerhalb von etwa 20 Jahren so rapide aus, dass sie sogar den Kaiserpalast in Rom erreichte. Und mehr noch: Ihre Entwicklung übertraf eine Reihe anderer konkurrierender Ideologien und überrannte schließlich das gesamte Römische Reich – daran konnte auch die systematische und grausame Christenverfolgung nichts ändern.

  • Deine Antwort

Wir müssen uns entscheiden: Entweder war und ist – dieser Mensch Gottes Sohn, oder er war ein Narr oder Schlimmeres. Wir können ihn als Geisteskranken einsperren, wir können ihn verachten oder als Dämon töten. Oder wir können ihm zu Füßen fallen und ihn Herr und Gott nennen. Aber wir können ihn nicht mit gönnerhafter Herablassung als einen großen Lehrer der Menschheit bezeichnen. Das war nie seine Absicht; diese Möglichkeit hat er uns nicht offen gelassen.

Das Christentum ist einzigartig. Jesus hat am Kreuz für uns getan, was wir nicht selbst tun können:

ER hat unserer Todesstrafe auf sich genommen, die wir für unsere Rebellion gegen Gott und unsere Sünden verdient haben, damit wir wieder mit Gott vereint sein können.

„Jeder nun, der sich zu mir bekennt vor den Menschen, zu dem werde auch ich mich bekennen vor meinem Vater im Himmel; wer mich aber verleugnet vor den Menschen, den werde auch ich verleugnen vor meinem Vater im Himmel.“ (Mt. 10, 32)

Bete folgendes Gebet um ganze Sache mit dem Gott des Lebens zu machen:

Herr Jesus, ich glaube, dass Du Gottes Sohn bist. Ich glaube, dass Du auch für meine Sünden und Fehler am Kreuz gestorben bist. Darum bitte ich Dich: Vergib mir alle meine Lebensschuld. Ich entscheide mich, Dir, Jesus, nachzufolgen. Von heute an, bis zu meinem letzten Atemzug und dann in Ewigkeit. Sei der Herr meines Lebens.

Höre Dir hierzu unbedingt folgende Predigten an (einfach draufklicken): 

·      Frei von Furcht!

·      Im Bund mit Gott

·      Wurzeln & Flügel Teil 3

4. Wichtiges zum Schluss

Anmelden zu unseren Newsletter

Verbinde Dich mit uns via Facebook und Instagram

Welche Fragen habt Ihr an uns? 

  • Worüber würdet Ihr uns gerne einmal sprechen hören? 
  • Wir hat Euch dieser Podcast gefallen? 
  • Gerne in die Kommentare schreiben oder per Email an pastor@cclm.de oder pastorin@cclm.de .
  • Lass doch einen Kommentar da und 
  • teile diese Sendung mit denen, die es brauchen können und sei dadurch ein Verbreiter guter Botschaft in einer schweren Zeit. Danke dafür.

Das Osterangebot, den 76 Minuten langen Vortrag „Brillant Leben“ in edler Metalldose im Wert von 10 € gibt es als Geschenk bei jeder Bestellung über www.my-qt.de gratis dazu.

Egal was gerade so los ist, verliere die eine große Wahrheit nie aus Deinen Augen: Gott ist Schuld an allem Guten in Deinem Leben!

Mehr über Iris und mich und unsere Bücher (inklusive Shop): 

www.my-qt.de

Mehr über unsere Kirche, das Christus Centrum Limburg: 

www.cclm.de